Orchestra – agile Middleware

Combining the Power of People, Business & Things

Mit Orchestra verbinden wir interne und externe IT-Systeme und Services für Just-in-time Information, agile digitale Transformation und strategische Wettbewerbsvorteile. Dabei ist unsere Lösung vielseitig, einfach und zuverlässig.

Die Orchestra Healthcare Edition gewährleistet die Interoperabilität, egal welche Systeme verwendet werden. Sie verbindet Systeme entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Gesundheitswesen: von Krankenhausinformationssystemen, Labor- und Radiologiesystemen, MVZ bis hin zu externen Dienstleistern. Natürlich IHE-konform!

Wir bringen die serviceorientierte Architektur in die Produktion! Die Orchestra Industrie 4.0 Engine verbindet alle Aktoren und Sensoren in der Welt des Internet of Things. Eine omnidirektionale Kommunikation über Standardprotokolle via OPC UA, SOAP und REST Services stellt sicher, dass Daten und Informationen Just-in-time geliefert werden.

Orchestra ermöglicht es, auf einfache Weise individuelle Funktionseinheiten zu erstellen sowie diese Einheiten zu kapseln und an den User zu liefern. Zudem werden die Microservices orchestrierbar und schaffen somit neue Wertversprechen und Geschäftsmodelle.

Orchestra hilft, verschiedene Cloud-Anwendungen und Dienste sicher in Ihre hauseigene IT-Landschaft zu integrieren, ganz einfach via Plug-in/ Plug-out. Egal ob “on premise”, “private cloud”, “public cloud” oder “hybrid cloud” –  wir gehen individuell auf Ihre Anforderungen ein. Dabei reduziert Orchestra signifikant die Vorlaufzeit, während es zusätzlich einen einzigartig geringen Footprint bietet und zudem die weitere Nutzung Ihrer bestehenden IT-Systeme ermöglicht.

Orchestra verbindet externe und interne IT-Systeme und Services für:

Just-In-time Information

Informationen zur richtigen Zeit, für den richtigen User, entlang der gesamten Wertschöpfungskette, über System- und Unternehmensgrenzen hinweg – Orchestra ermöglicht das alles!

Agile digitale Transformation

Proprietäre, monolithische Altsysteme transformiert in agile, skalierbare und adaptierbare IT-Systemlandschaften – dank Orchestra und loser Kopplung!

 Wettbewerbsvorteile

Neue Geschäftsmodelle, kürzere Markteinführungszeiten, erfolgreiche digitale Transformation – Orchestra macht’s möglich!

Case Studies

Universitätsklinikum Jena

Herausforderungen

  • Einrichtungsübergreifende Kommunikation
  • Sichere Konnektivität interner Systeme mit dem Internet
  • Anbindung des Philips PDM-Systems (Patientendatenmanagement) – Echtzeitdatenübertragung

Zorgring

Herausforderungen

  • Patienten-, Labor- und Abrechnungsdaten müssen zwischen niedergelassen Ärzten, Laboren, Krankenhäusern und Krankenkassen sicher und zuverlässig ausgetauscht und geroutet werden
  • Wandlung der Daten aus unterschiedlichen Quellen in unterschiedliche Zielformate
  • Kommunikation im eigenen VPN

Universitätsmedizin Greifswald (UMG)

Herausforderungen

  • Vernetzung mit Partnern im ambulanten Sektor für einen optimierten Austausch aller Behandelnden
  • Regionales Versorgungskonzept zur Sicherstellung einer flächendeckenden und wohnortnahen Versorgung
  • Erneuerung des klinischen Arbeitsplatzsystems

Universitätsmedizin Greifswald (UMG)

Herausforderungen

  • Vernetzung mit Partnern im ambulanten Sektor für einen optimierten Austausch aller Behandelnden
  • Regionales Versorgungskonzept zur Sicherstellung einer flächendeckenden und wohnortnahen Versorgung
  • Erneuerung des klinischen Arbeitsplatzsystems

Universitätsklinikum Jena

Herausforderungen

  • Einrichtungsübergreifende Kommunikation
  • Sichere Konnektivität interner Systeme mit dem Internet
  • Anbindung des Philips PDM-Systems (Patientendatenmanagement) – Echtzeitdatenübertragung

Zorgring

Herausforderungen

  • Patienten-, Labor- und Abrechnungsdaten müssen zwischen niedergelassen Ärzten, Laboren, Krankenhäusern und Krankenkassen sicher und zuverlässig ausgetauscht und geroutet werden
  • Wandlung der Daten aus unterschiedlichen Quellen in unterschiedliche Zielformate
  • Kommunikation im eigenen VPN