orchestra_suche_icon

Rückblick virtuOSY 3.11.2020

Mit mehr als 150 Teilnehmern fand gestern das virtuOSY statt die virtuelle Alternative zu unserem jährlichen Orchestra Symposium. Gemeinsam mit unseren Kollegen aus der x-tention Unternehmensgruppe haben wir unsere Kunden und Partner darüber informiert, welche Verbesserungen an Orchestra in der letzten Zeit vorgenommen wurden und wohin die Reise weiter geht.

Moderiert von Dr. Oliver Janzen, Geschäftsführer der FAKTOR D, eröffnete Harald Wenger das Webinar und berichtete über die Neuerungen und zukünftige Pläne der x-tention Unternehmensgruppe. Prof. Dr. Bernd Hafenrichter ergänzte dies um technische Aspekte, wie etwa den Support von Microservices oder Enterprise Features. Insbesondere die Möglichkeit eines flexiblen Enterprise Architecture Managements mit qbilon und Orchestra stieß auf großes Interesse.

Thomas Schneider, Leiter des Produkt Managements der InterComponentWare AG, stellte die Orchestra eHealth Suite vor. Umfangreiche Schnittstellen auf Basis internationaler Standards sowie fortgeschrittene Sicherheitsfunktionalitäten ermöglichen die einrichtungsübergreifende Integration der Orchestra eHealth Suite in bestehenden eHealth-Lösungen. Zusätzliche Mehrwertmodule erleichtern die kontextbezogene Zusammenarbeit aller am Behandlungsprozess beteiligten Akteure. Die Module der Orchestra eHealth Suite werden auf Basis modernster Technologien programmiert und in enger Kooperation mit unseren Partnern und Kunden kontinuierlich weiterentwickelt.

Es folgte eine Vorstellung von Orchestra OmniConnect durch Andreas Hempel, dem zuständigen Produkt Manager bei der ICW. Neben einem Überblick über die Telematikinfrastruktur und die zugehörigen Fachanwendungen wurde aufgezeigt, wie Systeme über OmniConnect an die Telematikinfrastruktur angebunden werden können.

Peter Velten, Produkt Manager bei soffico, referierte zu Orchestra juno. Orchestra juno läuft sowohl in der Cloud als auch auf kleinsten Geräten – und das bei vollem Funktionsumfang. Es eignet sich besonders, um Aufgaben verteilt an verschiedenen Stellen zu erledigen. Als Self-Contained-App bringt Orchestra juno alles dafür mit, um dezentrale Systeme ganzer IT-Landschaften einfach und schnell zu verbinden.

Im Anschluss an das Webinar standen unsere Experten Rede und Antwort für Fragen und Diskussionen in kleineren Runden. Harald Wenger und Prof. Dr. Bernd Hafenrichter beantworteten Fragen rund um Orchestra – Strategie und Trends. Das Expertengespräch zur Orchestra eHealth Suite wurde von Thomas Schneider und Andreas Hempel geleitet. Peter Velten und Jürgen Mertens standen für Fragen zu Orchestra – Industrie und Business zur Verfügung.

Auch wenn wir sehr zufrieden mit dem virtuOSY sind und uns bereits viel positives Feedback erreicht hat, so hoffen wir doch, unsere Kunden und Partner bald wieder persönlich treffen zu können.

zurück zu Übersicht

Orchestra News abonnieren

Hier können Sie unsere Updates rund um Orchestra abonnieren!

Anmelden

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns!