Orchestra Industry 4.0 Engine

Dirigieren Sie Ihre Smart Factory!

Wir verbinden IT-Systeme in Ihrem Unternehmen und auch über Unternehmensgrenzen hinweg – vom Shopfloor bis in die Cloud und vom Lieferanten bis zum Kunden.

Kontakt aufnehmen

Orchestra Industry 4.0 Engine

Auftragsgesteuerte Produktion

Wandlungsfähige Fabrik

Value Based Services

Anwenderunterstützung in der Produktion

Smarte Produktentwicklung

Anwendungsbeispiele

Projekte in der Industrie

Smart Factory

Mit Orchestra zur Smart Factory

Omnidirektionale Vernetzung, adaptive Modularität der Systeme und unbeschränkte Skalierbarkeit sind Voraussetzungen für die Industrie 4.0. Wir unterstützen Sie beim Einstieg in die Digitalisierung und begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrer Smart Factory.

  • Automatisierung von Abläufen
  • Ordnung der Kommunikation der IT-Architektur
  • Grundlage für Selbstanalysen
  • Automatisierte Selbstoptimierung
  • Predictive-Maintenance von Arbeitsmitteln (z.B. Bohrmaschinen)

Industrie 4.0

Orchestra ermöglicht Industrie 4.0

Grundlage der Industrie 4.0 ist die Digitalisierung über alle Ebenen sowie eine flexible und schnelle Kollaborationsplattform. Orchestra ermöglicht eine Verbindung aller relevanten IT-Systeme und schafft einen einheitlichen Single Point of Entry zur Verwaltungg einer umfassenden Serviceorientierten Architektur.

  • Fokussierung auf Kernaufgaben der Systeme
  • Automatische Archivierung und Zertifikatskonformität
  • Maximale Prozesstransparenz
  • Geringere Betriebskosten
  • Größere Flexibilität und Anpassungsfähigkeit

MES

Anbindung von MES mit Orchestra

Mit Orchestra als Manufacturing Service Bus ist es möglich, Ihre MES anzubinden. So können einfach und nachhaltig Maschinen und Anlagenparks in digitale Prozesse integriert werden. Auch können ältere Maschinen mit neuen Maschinen verbunden werden.

  • keine Fehlinvestitionen
  • Anbindung von alten und neuen Maschinen
  • Zukunftssicherheit
  • Investititionsschutz

Technologie

Eigenschaften der Orchestra Industry 4.0 Engine

Unterstützt OPC-UA

Bei "Open Platform Communications Unified Architecture", kurz OPC-UA handelt es sich um eine Vielzahl von Standards für Kommunikation und Datenaustausch im Kontext mit der Automation in der Industrie.

Unterstützt MQTT

Hinter dem Kürzel MQTT verbirgt sich der Name "Message Queue Telemetry Transport". Damit gemeint ist das wohl bekannteste Protokoll für das Internet von vernetzter Software und Hardware, auch "Internet of Things" genannt.

Unterstützt RFC

Mit dem "Remote Function Call" oder auch RFC-Schnittstelle wird eine Kommunikation von SAP und Nicht-SAP Systemen ermöglicht.

Unterstützt AMQP

Mit dem "Advanced Message Queuing Protocol", kurz AMQP, wird ein Open-Source Standard beschrieben. Dadurch wird eine Übertragung von verschlüsselten Nachrichten zwischen verschiedenen Anwendungen ermöglicht.

Edge Computing mit Juno

Durch die Bereitstellung flexibler, geographisch unabhängiger Infrastruktur und Cloud Services über das Internet werden traditionelle, lokale Systeme verbunden und Ressourcen geschont.

Industry Challenges

Herausforderungen in der Industrie

Die Digitalisierung sorgt auch für Veränderungen in der Industrie. Die berühmte Losgröße 1 sorgt für immer individuellere Wünsche der Kunden und immer flexiblere und schnellere Fertigungsprozesse. Um weiterhin zukunftsfähig bleiben zu können, muss die Industrie heute durch Bündeln ihrer Kompetenzen über die Grenzen hinweg denken und handeln. Mit Plug & Produce durch unseren Orchestra Manufacturing Service Bus ermöglichen wir es, zukunftsweisende Projekte erfolgreich und nachhaltig umzusetzen.

Orchestra live erleben!

Gerne stellen wir Ihnen die Orchestra Industry 4.0 Engine persönlich vor!